Drei Lieblinge, dabei wird es vermutlich nicht bleiben…

Mögt ihr Rhabarber und habt ihr welchen in eurem Garten? Ist er noch klein und zart oder dürft ihr schon ernten? Zu Ostern gab es den ersten Baiser-Kuchen und jetzt werde ich in Kompott und Sirup zum verfeinern von Wasser, Naturjoghurt, Prosecco oder was immer ihr möchtet, schwelgen. Schwelgt ihr mit?Rhabarber in großem Glas nahEr ist gutaussehend, knackig, mit schönem tiefgrünen Blatt, zarten Roasrot-Nuancen, er kann einen Grimassen ziehen lassen, doch in Kombination mit Süßem kann er einen in den Lecker-Himmel schweben lassen!

Rhabarberblätter

Rhabarberblatt und Stengel Ausschnitt

Gelegentlich hegt er wilde Triebe, die sich in der Vase sehr gut machen…

Rhabarberblüte

Mag Rhabarber sehr gerne in Kombination mit Erdbeeren oder Himbeeren, er weckt bei mir vorsommerliche Assoziationen, die ich bei diesen winterlichen Temperaturen gut verkraften kann. Ein Hauch Rhabarbersirup darf gerne so manches geschmacklose Getränk toppen oder verfeinern.

Der Sirup ist ganz easypeasy nebenbei zubereitet:

  • 1,5 kg Rhabarber
  • 500 g Erdbeeren, dürfen auch gefrorene sein
  • 500 g Zucker, nach Vorliebe
  • Saft einer Zitrone

Den Rhabarber putzen waschen und schnippeln, mit 2 Litern Wasser auffüllen und eine halbe Stunde auf kleiner Flamme aufkochen lassen.

Nahansicht Rhabarberstengel Ausschnitt

Durch ein Baumwolltuch sieben, den aufgefangenen Saft mit dem Zucker und dem Zitronensaft verrühren und ca. 30 Minuten offen einkochen lassen. Den heißen Sirup in gereinigte, sterilisierte Flaschen füllen, gut verschließen und selber genießen oder zu den nächsten Grillparties mitnehmen.

Nahansicht Rhabarbersirup 05-2017 vor anderen Flaschen

Und da mir die Zeit schon wieder ein wenig dahinfliegt, war ich wohl schon im Mai(siehe Etikett) und freue mich jetzt, dass wir noch eine ganze Woche April genießen dürfen. Für die hoffentlich ersten Draussen-Wochenenden im Mai ein idealer Süßstoff.

Rhabarbersirup und andere Flaschen auf grünem Holztablett vor gepinktetem Hintergrund Hochformat

Mit Eis, Zitronenmelisse und einem trockenen Cremant oder Prosecco das ideale Mitbringsel für einen kichrigen Mädelsabend oder um eine strenge Beziehung zu wem auch immer aufzufrischen und zu versüßen.

Der Sirup ist großartig geeignet um Früchte vor ihrer Weiterverarbeitung zu etwas anderem einzulegen. Einfach schnippeln, einfüllen und wenn sie sich ordentlich vollgesogen haben, weiterverarbeiten.

Rhabarbersirup 5-2017 vor gepunktetem Hintergrund

Auch beliebt aus und mit Rhabarber ist bei uns ein Fruchtkompott. Eigentlich ist unsere Familie gar nicht so süß, was heißt, daß es bei uns selten Desert gibt, doch in fruchtigen Zeiten gibt es an geselligen Tagen schon mal ein Fruchtkompott…

Dreifrucht unscharf, Tulpen scharf

Da darf alles hinein, was sich gerade so an fruchtigen, frischen Zutaten findet, kann prima mit einem Schuß Sirup und Wasser aufgekocht werden und mit einem Paket Tortenguß(nach Anweisung)Erdbeere angedickt werden. Mit Eis, Vanillesoße, Quark oder Joghurt der perfekte Nachtisch!!!

Dreifrucht Kompott scharf, Tulpen unscharf

Habt ihr noch Lust auf Rhabarber, oder seid ihr schon übersäuert? Was so gar nicht fehlen darf ist der Rhabarberkuchen! Am liebsten mit Baiser! Mein Liebling geht so:

Draufsicht Baiser Kuchen an rosa Kirschblüten

Rezept: Rhabarberkuchen mit Baiserhaube:

ZUTATEN:

  • 800 g Rhabarber
  • 1 EL + 275 g Zucker
  • 125 g weiche Butter oder Margarine
  • 1 Pk. Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2-3 EL Milch
  • 1 EL Zitronensaft

Rhabarber putzen, waschen, in Stücke schneiden und mit einem Löffel Zucker vermischen. Fett, 125 g Zucker, Vanillezucker und Salz cremig verrühren. 3 Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. 1 Ei und die drei Eigelbe unterrühren, Mehl und Backpulver vermischt zusammen mit der Milch unterrühren.

2/3 des Teiges gleichmäßig in eine gefettete Backform geben, den Rhabarber verteilen. Den restlichen Teig darüber verstreichen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft)ca. 25 Minuten backen.

Dann das Eiweiß steif schlagen, 150 g Zucker einrieseln lassen und einige Minuten schlagen, zum Schluß den Zitronensaft kurz unterschlagen. Die Temperatur des Backofens auf 150°C herunterschalten, die Baisermasse locker auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen weitere 25 Minuten backen. Mit einem Messer vom Formrand lösen und auskühlen lassen.

Ausschnitt Rhabarberkuchen auf grüner Tortenplatte mit japanischer Zierkirsche rosa

Ob er noch Sahne braucht, entscheidet ganz allein ihr!

Rhabarberkuchen Nahaufnahme

Nun wünsche ich euch einen süß-sauren Sonntag, lockt die Sonne heraus, rüstet euren Lieblingsdraussenplatz, wühlt im Garten, macht einen spannenden Ausflug und genießt den freien Tag, wie immer ihr es mögt!

Liebste Grüße

Eure Heike

 

Teile diesen Beitrag!